Vini divini - vini mondaniGrapperiaLa scuolaIhr DurstlöscherAktuellesÜber unsAGBLinks
 
Weinproduzenten
Spirituosen
Brauereien/Mineralquellen
Medien
Wissenswertes, Lehrreiches
 

Wissenswertes, Lehrreiches

 www.winecity.ch Weinbau in der Schweiz
 www.champagne.de Informationen über die Champagne
 www.champagne-henriot.com  HENRIOT Champagner
 www.bordeauxonline.de   Informationen über Bordeaux
 www.ticinowine.ch   Informationen in Italienisch über das Tessin
 www.deutscheweine.de   Offizielle Seite des Deutschen Weininstituts
 www.weinausoesterreich.at  Offizielle Seite des Oesterreichischen Weinmarketings
 www.vinatura.ch  Was ist Vinatura?
 www.wikipedia.de  Allgemeines Lexikon
 www.weinlanditalien.de  Weinregionen in Italien
 Bierbrauen  Bierbrauen

 

Seit dem 1. Mai 2010 ist das neue Reglement für Prosecco in Kraft!

Mit der aktuellen Vegetationsperiode gibt es die Traubensorte Prosecco nicht mehr. Sie heisst nun Glera.
Somit es es nicht mehr möglich Grundweine aus Prosecco-Trauben auf billigste Art zu versekten und für einige Franken als "Prosecco" auf den Markt zu bringen.
Glera ist der ursprüngliche Name dieser Pflanze die aus der Region Triest stammt.
Prosecco DOC und DOCG müssen aus 85% Glera-Trauben sein und in der entsprechenden Region gewachsen sein.
Für die übrigen 15% sind Pinot bianco, Pinot Grigio, Pinot Nero und Chardonnay aus dem gleichen Gebiet zulässig.
Die Grundweine werden schlank gekeltert und ohne biologischen Säureabbau unter Zugabe von Hefe und Zucker in geschlossene Stahltanks gegeben. Dort findet die zweite Gärung statt. Da die Drucktanks verschlossen sind kann die durch die Gärung entstehende Kohlensäure nicht entweichen. Es ensteht ein Gasdruck von 2.5 bar für Spumante und  3.5 bar für Prosecco. Der Schaumwein verbleibt in diesen Tanks bis zu Abfüllung im Frühling des der Ernte folgenden Jahres. Die Abfüllung erfolgt in einer Gegendruckanlage, so dass die natürliche Kohlensäure nicht entweichen kann. Ein sehr aufwändiger Prozess, für den teure Anlagen verwendet werden. Anschliessend werden die Wein konfektioniert und verpackt.

Wir gehören zu den ersten Weinhändlern die einen Prosecco DOCG in die Schweiz importiert haben. Unser Prosecco DOCG von Andrea Casalini hat die ersten Kunden schon völlig begeistert. Kommen Sie zu einer Kostprobe und überzeugen Sie sich selber.


Alte Rebstöcke geben einen kleinen Ertrag, jedoch konzentrierte Weine!


Viel Handarbeit da die Reben nicht mit Maschinen bearbeitet werden können.


In diesen Drucktanks werden die echten Proseccos DOC und DOCG hergestellt.


Im Gegendruckverfahren werden die Weine abgefüllt, so dass die natürlich entstandene,
produkteigene Kohlensäure nicht verloren geht.


Andrea Casalini, ein junger studierter Oenologe macht vorzügliche Proseccos.

Aus der Traubensorte „Prosecco“ wurde die Sorte „Glera“.
Der Begriff Prosecco ist ab diesem Datum nur noch für die Schaumweine welche die Anforderungen für DOC oder gar DOCG erfüllen zugelassen.
Wir haben  die Entwicklung genau beobachtet und uns vor Ort ein Bild gemacht was da genau verändert wurde. Dabei haben wir einen jungen äussert dynamischen „Viticultore“ gefunden der seine Reben selber bearbeitet und auch den Prosecco in seinem Keller herstellt. Wir waren von seinen vorzüglichen Qualitäten richtiggehend fasziniert und sind wohl unter den ersten in der Schweiz die einen Prosecco Valdobbiadene DOCG nach den neuen Vorschriften anbieten können.

Das feine Aroma und die richtig schäumende Mousse machen diesen Wein zu einem wahrhaften Vergnügen.
 
Alle Fotos sind im April 2010 entstanden und wurden von Peter von Niederhäusern aufgenommen.

 

 
      Seite drucken...  
 

Niederhäusern Getränke AG     Lindenplatz 12     4800 Zofingen     Telefon: 062 751 29 70     Fax: 062 751 84 60     info@niederhausern.ch