Bodega Sarmentero

Das Landgut gehört seit 1942 der Familie von Amparo Repiso in der kleinen Gemeinde Quintanilla de Arriba zwischen Peñafiel und Quntanilla de Onesimo. Nebst anderen Produkten wurden immer Trauben kultiviert und für den Eigenverbrauch zu Wein verarbeitet.
2004  entschloss sich Amparo Repiso nach einer intensiven Ausbildung in Weinbau die alten Gebäude als Weinkellerei zu nutzen und professionell Wein zu produzieren und zu verkaufen. Die ausgezeichnete Lage zwischen dem Douro und der A-11 zusammen mit dem Wissen und Können von Amparo ergaben schon in den ersten Jahren ausgezeichnete Resultate, verkauft unter dem Namen Sarmentero. Im gleichen Gebiet befinden sich Weingüter wie Vega Sicilia und die Reben von Peter Sissek.

Mordernste Kellereinrichtungen

Amparo wurde bald Zeit unterstützt von ihrer Tochter Maria die sich sehr engagiert um den Verkauf der tollen Weine bemühte. An einer Degustation der Spanischen Handelskammer in Zürich lernte ich Maria kennen und kaufte vor mehr als zehn Jahren die ersten Ribera del Duero von Sarmentero.
Maria hat sich dann für einige Jahre ins Kalifornische Napa Valley verabschiedet wo sie nebst sehr viel Knowhow auch ihren Mann mit nach Spanien brachte.
2015 wurde die neue, moderne Kellerei eröffnet und Angel, Amparo’s Mann ging als Bankangestellter in Pension und beschäftigt sich mit administrativen Sachen und als Mann für alle Fälle.   
Nicht genug im Jahr 2020 eröffnet Maria in Ihrem Hof ein Hotel für Gäste und Touristen.

Sarmentero ist ein perfekt funktionierendes Familienunternehmen mit vorzüglichen Weinen.